InterFaith LogoInterFaith - Run for a United World

 
Das Projekt "InterFaith - Run for United World"




Kurzchronologie


2006  Erste ökumenische Andacht für alle Läufer
         des ING Marathon Luxembourg ("Geistlicher
         Startschuss")

2007  Gründung von "Priests United" und erster
         ökumenischer Friedenslauf von christlichen
         Geistlichen unter der Schirmherrschaft von Frau
         Dr.Margot Käßmann und dem Luxemburger
         Premierminister Jean-Claude Juncker. Philipp Groll
         setzt die immer noch gültige Rekordmarke im
         Halbmarathon auf 1:29.

2008  "Priests United" wird "InterFaith - Marathon for a
         United World" und damit interreligiös unter der  
         Schirmherrschaft des Dalai Lama. Beginn der
         Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos.
         Mit dabei erstmalig die 97-jährige Lauflegende
         Fauja Singh.
 
2013  Erstmalig Teilnahme von Buddhisten aus Japan

2014  Erstmalig Teilnahme einer InterFaith-Gruppe am Kyoto
         Marathon (InterFaith Kyoto)aus Seattle/USA

2016  Erstmalig Teilnahme der InterFaith Community
         Sanctuary aus Seattle/USA




Teilnahme einer InterFaith Gruppe aus Luxemburg an einer Konferenz von "Religions for Peace - Europe" in Castel Gandolfo (28.10. - 1.11.2015)

Group InterFaith Luxembourg

Von links nach rechts: Tania Carier, Nazzareno Gottardi, Chris Hoffmann, Joachim Hoeke, Petra Steinmetz, Ingo Hanke

Weitere Fotos


Statement von "Religions for Peace - Europe" zu den Terrorattacken im November 2015

Grußwort des Erzbischofs von Luxemburg, Jean-Claude Hollerich (französisch)

Grußwort von Kardinal Jean-Louis Tauran (englisch)


Bericht der Konferenz in Castel Gandolfo 2015